Startseite » Buchempfehlungen » Kinderbuch » Bilderbücher » Papas Arme sind ein Boot / Stein Erik Lunde ; Oywind Torseter

Papas Arme sind ein Boot / Stein Erik Lunde ; Oywind Torseter

null
Der Verlust von Vater oder Mutter ist so ziemlich das Schlimmste, was einem Kind passieren kann. “Papas Arme sind ein Boot” nimmt sich auf besondere Art dieses Themas an: der kleine Junge hat seine Mutter verloren und es so still wie nie. Doch zum Glück gibt es seinen Papa. Abends, wenn es still ist und der Verlust besonders schmerzt, ist er da und beschützt den kleine Jungen vor der Dunkelheit. Und die Geschichte erzählt von dieser Welt nach dem Tod der Mutter, in der alles anders ist, wie aus der Zeit gefallen und gefärbt von der Traurigkeit: Vater und Sohn allein im Haus, schlaflos, draussen die Nacht, die roten Vögeln, der Fuchs und der Schnee. Stille und ein nächtlicher Spaziergang im Schnee, in dem der Vater seinen Sohn mit seinen Armen umfängt wie ein Boot und beide eine Sternschnuppe sehen. Es ist ein ruhiges, stilles Buch, dass uns von der Trauer, dem Trost und dem unbedingten Vertrauen des kleinen Jungen erzählt in poetischen Worten und mit grosser Empathie und Wärme. Dazu kommen die einmalig schönen Bilder: Papierbauten, wie Kulissen fotografiert und im Computer behutsam nachgearbeitet. Und so entsteht im Kopf des Betrachters und Vorlesers noch eine andere Geschichte hinter dieser Geschichte von Trauer – die Geschichte des Vaters und des Sohnes, die lernen, mit dem schrecklichen Verlust zu leben: “Ich kann nicht schlafen. – “Wird schon werden”, sagt Papa. – “Sicher?” – “Ganz sicher.”
Eines der besten Bücher zum Thema Trauer und Tod, weil es Raum lässt für die eigenen Gedanken, Projektionen und mit der Poesie seiner Bilder und Worte ungemein tröstlich ist.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s