Der fliegende Jakob / Philip Waechter

Er war noch ganz klein, da konnte er schon fliegen. Für Jakobs Eltern war das zunächst sehr ungewohnt, doch bald gewöhnten sie sich daran und es erwies sich nicht selten als ungemein praktisch (zum Beispiel beim Äpfelpflücken).

Als es eines Tages in den Urlaub ans Meer gehen soll, will Jakob natürlich selber fliegen und startet, nachdem das Flugzeug seiner Eltern auch gestartet ist. Er vertreibt sich die Flugzeit und die Pausen mit Zählen, bis er schliesslich mit 83 Vögeln gen Süden fliegt. Das ist sehr schön.

Doch als sie ihre Mittagspause machen, fällt Jakob ein Weiterlesen

Die Piratenamsel / Uwe Timm


Der Beo Padde bekam seinen Namen, weil er beim Fliegenlernen immer wie ein Frosch herumhüpfte. Abgesehen davon lernt er wie alle Beos, wie man einen Tiger, einen Bach oder das Keckern eines Affen nachmacht. Und natürlich lernt er sprechen.
Aber eines Tage ist es vorbei mit der Dschungelherrlichkeit: Padde gerät mit anderen Vögeln in ein Netz und landet mit anderen Vögeln auf einem Schiff nach Hamburg und schliesslich im Zoogeschäft von Herrn Schulte, genannt Henkel-Ohr. Zum Glück trifft er Weiterlesen

Das große Waldorchester / Guido van Genechten


Es ist Nacht im Wald, und alles ist still. Manchmal nur hört man eine einsame Waldeule. Aber mit den ersten Sonnenstrahlen legen sie nacheinander los: Die Singdrossel, der Buntspecht, die Ringeltaube, die Krähe, das Rotkehlchen, der Kuckuck und – in der Ferne – der Hahn. Es klopft, twitschert, pfeift, räuspert, kräht von Weiterlesen

Wer fängt den Fisch? : eine turbulente Verfolgungsjagd / Laurent Moreau

null
Ein Angler auf seinem roten Fahrrad radelt durch die Stadt und will zum Meer. Ein Vogel mit rotem Schnabel auch. Auf jedem Bild sind sie zu sehen auf ihrem Weg durch die Stadt: plötzlich passiert ein Unfall mit einem Zirkuswagen – und das Leben in der kleinen Stadt gerät ein wenig durcheinander. Fragen kommen auf: wohin fliegt der Papierflieger, warum spaziert da plötzlich eine alte Frau mit einem Riesenvogel durch die gegend, was geschieht mit dem Auto und seinem hochrot wütenden Autofahrer, der ein Boot auf einem Hänger hinter sich herzieht. Und für wen ist der rotgesiegelte Brief? Gebannt folgt der aufmerksame Betrachter dem Angel und dem kleinen Vogel durch dieses Buch ohne Worte, entdeckt staunend die kleinen Geschichten darin und erheitert die Antwort auf die Frage, die der Buchtitel stellt.
Ein wunderbar auf das wesentliche reduziertes Bilderbuch ab ca. 3 Jahren, in dem es vieles zu entdecken gibt.