Startseite » Bücher » Cutler, Adam: Die Muschel auf dem Berg : über Nicolaus Steno und die Anfänge der Geologie

Cutler, Adam: Die Muschel auf dem Berg : über Nicolaus Steno und die Anfänge der Geologie

Für die meisten Menschen bis auf wenige unverbesserliche Kreationisten gehört das Wissen um den Ursprung von Fossilien heute zur Allgemeinbildung: Versteinerte Seetiere weisen uns heute selbstverständlich darauf hin, dass am Fundort früher ein Meer gewesen sein muss. Dem 17. Jahrhundert waren solchen Gedanken fremd, und wer sie äußerte, widersetzte sich den Denkverboten der Kirche und ihrer dogmatisch vertretenen Schöpfungsgeschichte, die Ungeheurerlichkeiten wie eine Jahrmillionen alte Erdgeschichte nicht zuliess.

Nicolaus Steno(sis) widersetze sich seiner Zeit, als er als Wissenschaftler am Hof der Medici auf die Ähnlichkeit sogenannter Zungensteine mit rezenten Haizähnen stiess und sich die Frage stellte, wie steinerne Meerestiere in die Berge kamen.

Rasch fand Steno heraus, dass die tierischen Überreste versteinert sein mussten und die Erdoberfläche folglich Veränderungen ausgesetzt war und ist. Auf einer Reise lernte er, aus der Anatomie der Erdoberfläche auf die Geschichte ihrer Form und Gestalt zu schliessen und erfand die Grundlagen der heutigen Geologie. Seine Erkenntnisse waren so revolutionär und gegen den Zeitgeist, dass er sich schliesslich ins Kloster zurückzog.

Alan Cutler gelingt ein spannendes Porträt von Steno und seiner Zeit und eine Reise zu den Wurzeln der Geologie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s