Startseite » Bücher » Vlautin, Willy: Northline

Vlautin, Willy: Northline

null

Die 22jährige Kellnerin Allison lebt in Las Vegas. Die Schule hat sie abgebrochen, ist alkoholkrank und wird von ihrem rassistischen, speedsüchtigen und gewalttätigen Freund Jimmy, der sie erniedrigt und misshandelt. Ihre Mutter lebt in einem heruntergekommen Haus im Norden der Stadt raucht und trinkt und trägt billige Seidenkleider. Nur wenn sie Filme mit Paul Newman anschauen, finden beide so etwas wie Gemeinsamkeit. Allison erfährt, dass sie schwanger ist und flieht Hals über Kopf nach Reno.

Das Kind wird sofort nach der Geburt adoptiert. Allison hat alles verloren und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie kellnert in einem Diner – und ein zweiter Job im Telefonmarketing verschafft ihr Kontakt zur 180 Kilo schweren Penny, mit der sie sich anfreundet. Doch sie verfällt doch immer wieder dem Alkohol, der Angst und ihren Schuldgefühlen bis hin zu Gedanken an Selbstmord. Nur ihre Tagträume von Paul Newman, der sie tröstet und ihr Mut zuspricht, geben ihr Halt. Der Diner-Stammkunde Dan Mahony, entstellt und selber voller Ängste, wird zu einer Hoffnung. Northline hat kein Happyend, und die Personen, die darin vorkommen – allen voran Allison – sind gescheiterte Menschen, Verlierer, glücklos, unbedeutend, der „Bodensatz der Gesellschaft“, für die der „American Dream“ ein Fremdwort ist und die trotzdem auf ihre Art ums Leben kämpfen.

Willy Vlautin erzählt einfühlsam und sensibel von Menschen, die normalerweise im Roman keinen Niederschlag finden. Allison findet Dan am Ende, und doch ist es kein Happy End, auch wenn man die Geschichte weiter- und weiterlesen möchte und hofft, dass Allison bei allen Ängsten und Hoffnungslosigkeiten weiterkämpft. Ein melancholischer Soundtrack von Willy Vlautin & Paul Brainard ist der deutschen Erstausgabe beigelegt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s