Startseite » Scheibenwelt » Musik » Blasmusik » LaBrassBanda: Übersee

LaBrassBanda: Übersee

null

LaBrassBanda? Bläser aus Bayern mit bayerischen Texten, das kann ja nichts sein, denkt der Norddeutsche? Und die treten auch noch mit blossen Füssen in der Krachledernen auf. Böse Vorahnungen an Musikantenstadl und ähnliche Institutionen der Vorhölle kommen auf.

Aber ein Album aus Bayern, dass „Übersee“ heisst? Mal in das Autoradio schieben und reinhören. Und da passiert es sie fetzen los, die fünf Jungs aus dem Chiemgau, und der Norddeutsche ertappt sich dabei, am Regler lauter zu drehen und laut mitzusingen. Perfekt beherrschen die fünf Musiker ihre Instrumente: Mit Tuba, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug schaffen LaBrassBanda mitreissende Musik, zu der die bairischen Texte hervorragend zu passen scheinen. Dancefloor-Pop mit Bayern-Einschlag, funkige Blasmusik ohne rückwärtsgewandte Bierzeltseligkeit, echt, unverfälscht und von hoher musikalischer Qualität. Das geht ins Bein und in den Bauch und hat auch seine ruhigen Momente. Und die Texte von LaBrassBanda versteht man irgendwie auch, so zwischenzeilig-dialektmäßig.

Und so denkt der bayernklischeebeladene Norddeutsche am Ende, bevor er auf „Wiederholen“ drückt: „Doch nicht alles übel, was da so aus Bayern kommt“. Erinnert sich dumpf am die Spider-Murhy-Gang, damals, in den 8oern. Hört man ja auch noch gerne. Dann stellt er lauter, lässt die Fenster runter und fährt – mit dem Kopf im Takt nickend – schwungvoll um die nächste Kurve

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s