Startseite » Bücher » Bennett, Alan: Die souveräne Leserin

Bennett, Alan: Die souveräne Leserin

null

Die Queen spaziert mit ihren Hunden durch den Park des Buckingham Palace, als die Corgis sich plötzlich losreissen und die allwöchentlich einen Hof anfahrende Fahrbücherei verbellen. Die Queen, ganz ihrer Höflichkeit verplichtet, entschuldigt sich beim Bibliothekar und leiht auch gleich noch ein Buch aus.

Was so harmlos beginnt, hat ungeahnte Folgen für den Hofstaat und die Monarchie, den die Königin leiht noch mehr Bücher aus dem Bücherbus aus und entwickelt sich zur leidenschaftlichen Leserin. Prinz Philip ist ausgesprochen ungehalten darüber und die Hofbeamten geraten schier in Verzweiflung, da die Queen ihren Verpflichtungen plötzlich nicht mehr wie gewohnt nachkommt, immer ein Buch dabei hat und mit ihren Besuchern und Gästen über Literatur reden will. Die ganze fein geölte Hofmaschinerie droht aus dem Gleichgewicht zu geraten.

In Alan Bennetts „Die souveräne Leserin“ (Im Original „The uncommon reader“) wird die Queen ausgeprochen sympathisch dargestellt und zugleich der Hofbetrieb heftig auf die Schippe genommen. Sehr kurzweilig und intelligent gemacht, ist das Buch eine wahrer Lektüregenuss, der Lust auf mehr Bücher von Alan Bennett macht.

Advertisements

2 Kommentare zu “Bennett, Alan: Die souveräne Leserin

  1. ahh…dieses Buch möchte ich schon so lange lesen. Leider wurde es von meinen Schützlingen nicht zum Sieger gevotet im Book Club. Jetzt hab ich noch was nachzuholen. Hast Du’s selber schon gelesen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s