Startseite » Seitenweise (Lesekreis) » Alles gelesen (Bucharchiv Lesekreis) » Mulisch, Harry: Die Entdeckung des Himmels

Mulisch, Harry: Die Entdeckung des Himmels

null

Die beiden Tafeln mit den zehn Geboten Mose sollen aus einem Geheimversteck in Rom, von dem die Menschheit nichts ahnt, in den Himmel zurückgebracht werden. Gott beauftragt zwei Engel damit, die einen menschlichen Boten damit beauftragen wollen, dessen Zeugung sie beauftragen: Quinten Quist. Der Astronom Max Delius und der Linguist Onno Quist sind engste Freunde, verbunden durch Ada Brons, die spätere Frau von Onno. In einer Nacht auf Kuba schläft sie mit beiden Männern, fält aber wenig später nach einem Unfall ins Koma. Monate später kommt Quinten zur Welt.

Fortan dreht sich der Roman und das Heranwachsen und Erwachsenwerden von Quinten Quist, bis dieser gegen Ende nach Rom aufbricht, um den verschollenen Onno zu suchen – und erfüllt die Mission, für die ihn der Himmel vorgesehen hat. Ein gehaltvoller, sprachmächtiger, bilderreicher Roman, der mehrere Themen, Erzähl- und Handlungsebenen geschickt miteinander verflechtet und verwickelt. Wie wenige andere Romane ist eine Unmenge Wissen des ausgesprochen gebildeten Autors eingeflossen, immer dem Spannungsfluss dienend, nie belehrend, oft mit Humor eingebunden. Ein Entwicklungs- und Bildungsroman und zugleich ein Roman über Liebe, Schuld, Freundschaft und die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts in ihrer Zerissenheit. Und am Schluss wird aus dem ganzen auch noch ein durchaus rasanter Kriminal- und Abenteuerroman.

Ein zu Recht oft hochgelobtes Buch von Harry Mulisch, für das man sich aber angesichts von gut 800 gehaltvollen Seiten Zeit nehmen sollte. Es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s