Startseite » Scheibenwelt » Musik » Alternative Rock » Bliss Avenue / Dana Fuchs

Bliss Avenue / Dana Fuchs


Die USA haben ja zum Glück nicht nur Mainstreammusik von nichtssagenden Rock- und Popstars aus der Retorte zu bieten: so wie es im Filmbereich den kleinen, feinen Indepenent-Film gibt, so finden sich in der Musikszene professionelle Musikerinnen und Muisker, die nicht nur sehr gut spielen und singen können, sondern mit ihrer Musik auch etwas zu erzählen haben.

Hierzulande leider noch wenig und vermutlich allenfalls durch ihre Rolle im Musikfilm „Across the Universe“ bekannt, legte die amerikanische Musikerin und Schauspielerin Dana Fuchs mit „Bliss Avenue“ mittlerweile ihr viertes Album vor. Für mich eine echte Entdeckung, kannte ich Dana Fuchs und ihr musikalisches Talent doch bisher nicht.

Für „Bliss Avenue“ hat die 1976 geborene Dana Fuchs eine Reihe hochkarätiger Musiker gewinnen können, darunter Shawn Pelton am Schlagwerk, Diamond Powerhouse an der Gitarre, Jack Daley am Bass und den genialischen Glenn Patscha an der Hammondorgel und dem Piano. Zusammen bringen sie es fertig, dass bei den ersten Klängen der CD aus den Autolautsprechern am liebsten auf die Bremse treten und rechts ran fahren möchte, um die Augen zu schliessen und sich ganz diesem wunderbar groovigen Klangteppich hinzugeben, diesen ungekünstelten Songs zwischen Melancholie und Lebenstrotz.

Nicht zufällig fühlt man sich, wenn man die Stimme von Fuchs zu ersten Mal hört, unmittelbar an eine moderne Ausgabe von Janis Joplin erinnert, so rauchig, kernig, kraftvoll und subtil zugleich trägt sie ihre zum größten Teil selbst geschriebenen Texte vor. Man merkt, dass Fuchs für die Rolle der Janis Joplin in Randall Myler’s off Broadway musical „Love, Janis“ eine gute Wahl gewesen sein dürfte und wünscht sich unwillkürlich, sie live auf der Bühne zu erleben.

Kongenial ergänzt vom rollend-erdigen Bass Daleys, der Virtuosität von Diamond Powerhouse und dem gut arrangierten Zusammenspiel der Band, zeigt Fuchs die ganze Bandbreite ihrer Stimme in kraftvoll-rockigen Stücken (etwa dem Titelsong) sowie in Balladen. Insgesamt überwigt in der überwiegend etwas ruhigeren Album der Bluesrock, ergänzt um soulige Elemente, Traditional Rock und musikalisches Südstaatenflair.

Ein wunderbares Album von einer wunderbaren Musikerin, deren unverwechselbare Stimme im Verbund mit der authentischen und gut ausbalancierten Virtuosität einen echten Hörgenuß bietet.

12 thoughts on “Bliss Avenue / Dana Fuchs

  1. Hallo Jarg,
    das ist ne schöne Besprechung über eine tolle Sängerin. Habe mich sehr drüber gefreut. Mir gefällt von Dana Fuchs besonders das Live-Album von 2007 aus dem B.B. King’s in NYC. Tolle Stimme, klasse Band, vollfetter Sound und ab und an auch mal ein paar mal fette Harp-Licks und solche Sachen – und die Dame hat ein unglaubliches Gespür für Rhythmus. So, Schluss jetzt, sonst hör ich gar nicht mehr auf hier…
    Liebe Grüsse, Kai

    Gefällt mir

    • Lieber Kai,
      ojeoje, so wie Du ihr Livealbum beschreibst, muss ich wohl tatsächlich zum Konzert, wenn sie demnächst in meiner Stadt auftritt. Was werden meine Improtheater-Mitspieler sagen, wenn ich schon wieder schwänze. Nun ach … mal sehen. Improvisier ich halt beim nächsten Auftritt. Passt schon und Musik beschwingt ja auch und macht den Kopf frei😉
      Liebe Grüsse aus dem spätsommerlichen Norden von
      Jarg

      Gefällt mir

      • Lieber Jarg,
        vielleicht nimmst Du Deine Mitspieler einfach mit… jedenfalls, nach der besagten Live-Platte zu urteilen sollte das eine sehr lohnende Angelegenheit werden. Vielleicht gibt es dann hier ja eine Konzertkritik?
        Liebe Grüsse,
        Kai

        Gefällt mir

      • Lieber Kai,
        während ich mich durch Staub und eine der größten Übertopfsammlungen nördlich der Elbe arbeite, arbeitet mein nach musikalischer Erfrischung lechzendes Hirn bereits an einer Lösung. Nach all den lobenden Kommentaren wird die Suche nach einem Ausweg natürlich immer drängender. Wie auch immer: alles wird gut und wie dereinst schon Caesar sagte: „Lasst volle Kisten um mich sein und leeret die Amphoren, auf dass ihr sie nicht schleppen müsset“.
        Liebe Grüsse vom Landesmeister im Kistenpacken, also von Jarg

        Gefällt mir

  2. Danke, lieber Jarg, für die Vorstellung dieser Musikerin, die ich nicht kannte – was ein Fehler war.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag. Liebe Grüße von
    Klausbernd

    Gefällt mir

    • Lieber Klausbernd,
      gern geschehen. Mir ging es bis vor zwei Wochen ebenso – aber zum Glück finde ich immer mal wieder Zeit, einen Teil der Musik, die ich beruflich einkaufen „muss“, auch zu hören. Und bin dann beglückt, wenn sich solche Perlen finden, die ich nicht mehr aufhören mag zu hören. In diesem Sinne ein schönes Lauschen und eine in jeder Hinsicht beglückende Restwoche!
      Liebe Grüsse von der Waterkant

      Gefällt mir

    • Beneidenswert – falls sie in meiner Stadt war, habe ich sie verpasst. Aber offenbar tourt sie im September mit dem aktuellen Album unter anderem durch Deutschland. In meiner Nähe ist sie auch. Mal sehen, ob ich es unterbringen kann, denn lohnen dürfte sich das sehr!

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s