Startseite » Aus Bibliotheks- und Bücherwelten » Film am Mittwoch: Funky libraries – Dreamspace BBC

Film am Mittwoch: Funky libraries – Dreamspace BBC

Ein kluger Beitrag über Bibliotheken in Lyon, Bibliothesarchitektur und die Rolle einer gut gestalteten Bibliothek in der Kommune:

„What you have is a library as an adventure …“ (Filmzitat)

4 thoughts on “Film am Mittwoch: Funky libraries – Dreamspace BBC

  1. Bibliotheken sind ja an sich schon fantastische, abenteuerliche Orte. Um so schöner, wenn die Architektur das auch sichtbar und fühlbar macht und Menschen einlädt, sich auf das Abenteuer Bibliothek einzulassen. Davon kann man träumen.
    Oft hapert’s aber schon am Personal und am vergleichsweise kleinen Geld für die täglichen Aufgaben. Ein Theater in meiner Bibliothek, das hätte ich auch gerne. Ich lese regelmäßig für Kinder in zwei Bibliotheken in meiner Gegend. Mit einer gemütlichen, ruhigen Ecke dafür wäre ich auch schon zufrieden. Die eine hat einen ruhigen Raum, der aber absolut ungemütlich ist, in der anderen lese ich mitten zwischen den Büchern, gemütlicher, aber manchmal so laut, dass mich die Kids kaum verstehen. Wir machen das Beste daraus.

    Gefällt mir

    • Leider ist es hierzulande noch oft so, das zuerst an Bibliotheken und ähnlichen Einrichtungen gespart wird.
      In Dänemark sind Bibliotheken Pflichtaufgabe, haben einen hohen Stellenwert in der Können – und sind oft DAS Kulturzentrum am Ort mit Kino, VHS, mietbaren Räumen, Cafe … Immerhin tut sich auch hier etwas – aber leider oft nicht genug. Stattdessen gibt es Elbphilharmonien und Grossflughaefen, die niemand braucht. Schade.

      Gefällt mir

  2. Ich mag offenes und lichtdurchflutetes Design bei öffentlichen Gebäuden. Aber bei Bibliotheken bin ich irgendwie altmodisch. Da gefallen mir tatsächlich diese ganz alten. leicht verstaubten Gebäude am besten – einfach von der Atmosphäre her. Das hat immer sowas altehrwürdiges😉
    Aber davon abgesehen gebe ich dem Beitrag absolut recht, dass Bibliotheken einladend und leicht zugänglich sein sollten. Ich finde es immer schade, das beispielsweise die Uni-Bibliothek in Köln nicht für alle offen ist – auch wenn es dort „nur“ Fachbücher gibt.

    Gefällt mir

    • Ich mag ja auch die Mischung gern. Alte Gebäude in Verbindung mit moderner Architektur und Ausstattung. Komplett modern ist vielleicht Geschmackssache … ich persönlich mag das auch (wie etwa bei der neuen Stuttgarter Stadtbibliothek). Hauptsache, das Gebäude hat etwas Einladendes, was Menschen dazu bringt, sich gerne dort aufzuhalten …

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s