Startseite » Zitat am Freitag » Zitat am Freitag: Char über das Sehen

Zitat am Freitag: Char über das Sehen

Der Mensch, würde er von Zeit zu Zeit nicht
souverän die Augen schliessen,
er sähe zu guter Letzt nicht mehr,
was angeblickt zu werden verdient.

Rene Char, französischer Dichter (1907-1988)

Zitat aus: René Char, Poésies/Dichtungen. Frankfurt am Main, 1959. S. 139. Gefunden in: Matthias C. Müller: Alle im Wunderland : Verteidigung des gewöhnlichen Lebens (Rezension in Vorbereitung)

10 thoughts on “Zitat am Freitag: Char über das Sehen

  1. Guten Morgen, Jarg,
    es ist, als ob Char einen Blick in die Zukunft tat, denn die Bilder werden immer reichhaltiger.
    Ich mache gerne die Augen zu und lasse innere Bilder an mir vorbei ziehen.
    In dem Sinne ein schönes Wochenende von Susanne

    Gefällt mir

    • Liebe Susanne,
      bisher kannte ich Charles nicht und stolperte jetzt in einem Buch, in dem es auch um das philosophische Stolpern geht, über diese wunderbaren, zeitlos erscheinenden Worte.
      In diesem Sinne wünsche ich auch Dir ein schönes Wochenende voller ueberraschender Ein- und Ausblicke!
      Herzlich gruesst
      Jarg

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s