Startseite » Aktuelles über Jargsblog » Kommentarüberdruck? – Über die teuflische 666, revoltierende Blogadmins und unbesetzte Sekretariatsstellen

Kommentarüberdruck? – Über die teuflische 666, revoltierende Blogadmins und unbesetzte Sekretariatsstellen

Leider nimmt neben den seit dem Jahreswechsel nochmals erfreulich stark gestiegenen Seitenaufrufen, die auf ein gewisses Interesse an diesem bescheidenen Blog hindeuten, und der wachsenden, sich der heiklen Zahl 666 und damit der endgültigen Verdammung dieses Blogs durch religiöse Fanatiker und andere Ideologen nähernden Schar von Abonnenten auch die Zahl unmoderierter Kommentare auf diesem Blog derzeit beängstigende Ausmaße an – und eine Auflösung des Kommentarstaus scheint zumindest für die nächsten Tage nicht in Sicht:

  • Der Blogadministrator aus dem unklimatisierten fensterlosen Raum unter der Treppe weigert sich leider mit Verweis auf seine Stellenbeschreibung, bei der qualifizierten Beantwortung von Kommentaren zu helfen, da er nur für das Funktionieren des Wlans, des Laptops und aller Peripheriegeräte sowie für das ordnungsgemäße rückstandsfreie Leeren von Pizza- und Zigarettenschachteln und die anschliessende mengenmäßig aufwändige Kartonagenentsorgung zuständig sei.
  • Der Praktikant, dem man einen Teil der Kommentare zur Beantwortung zukommen lassen möchte, ist leider seit einer Woche verschollen: er sollte den Keller aufräumen und wurde zuletzt hinter einem Stapel von 2000 originalverpackten Studio-60-Kassetten (Hausmarke des ehemaligen Brinkmann-Kaufhauses Hamburg) gesichtet.
  • Die Sekretariatsstelle ist leider seit drei Monaten unbesetzt, da permanente Reisebereitschaft insbesondere in überfüllten U-Bahnen und doppelstöckigen Regionalzügen erwartet wird, um den Blogbetreiber auch mobil unterstützen zu können. Unverständlicherweise findet sich niemand, der dies auf 400€-Basis für 50 Stunden je Woche inklusive Bereitschafts- und Nachtdiensten (der Blogbetreiber wird immer ab 21 Uhr kreativ) übernehmen will.
  • Der Blogbetreiber selbst wiegelt alles mit dem fadenscheinigen Hinweis ab, er hätte auch noch einen ungewöhnlich hoch verdichteten Brotberuf, der ihm augenblicklich neben den familiären Verpflichtungen alles abverlange.

Der genervte Aufsichtsrat hat jetzt beschlossen, aufgrund der fadenscheinig mit einem Improtheaterworkshop in Berlin begründeten Abwesenheit des Blogbetreibers am Wochenende nächste Woche eine außerordentliche Aufsichtsratrunde einzuberufen, die den Blogadmin auf Pizza- und Nikotinentzug setzen, einen Lohnsklaven einfangen und im Sekretariat anketten, zwei eigens engagierte schlapphütige Archäologen auf Suchexpeditionen zum Praktikanten schicken und dem Blogbetreiber seine Jahreszuwendung für 2013 in Form von zwei Tafeln Bitterschokolade (85%) streichen soll, sofern er bis Ende Februar nicht alle ausstehenden Kommentare beantwortet haben.

Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.

8 thoughts on “Kommentarüberdruck? – Über die teuflische 666, revoltierende Blogadmins und unbesetzte Sekretariatsstellen

  1. Bitte den Blogbetreiber trotz allem vorsichtig behandeln. Viel schlimmer als verspätete Kommentarreaktionen wären sein Verschwinden oder gar Bloghinwurf aufgrund massiver und überfordernder Kritik von allen Seiten. ^^

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Danke für den besorgten Kommentar. Zum Glück hält sich die Kritik in Grenzen. Der Blogbetreiber erhält seit Sonntag per Post massenweise Wellnessgutscheine, der Admin hat vom örtlichen Pizzadienst ein „Pizza-Funghi-Abo“ auf Lebenszeit geschenkt bekommen und der Praktikant erhielt aus der Personalabteilung ein motivierend gutes Zwischenzeugnis („Weiter so! – Dann mögliche Festanstellung in drei Jahren“). Alles wird gut😉

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s