Startseite » Bücher » Kinderbuch » Bilderbücher » Angst » Der verlorene Wolf / Hansjörg Schertenleib. Mit Illustrationen von Katja Wehner

Der verlorene Wolf / Hansjörg Schertenleib. Mit Illustrationen von Katja Wehner

Leo ist im großen und ganzen recht furchtlos. Monster, Spinat oder Wörter, küssende Tanten oder quietschende Luftmatrazen können ihm keine Angst einjagen. Nur vier Dinge mag er nicht: Zähneputzen, Blumenkohl, schlechte Träume und das abendliche Zubettgehen. Denn dann muss er auf Papas Armen über den Flur, der zur gefährlichen gonmolischen Steppe wird, endlos lang und voller einschläfernder Schmöckamstöcks, wadenbeissender Speckgümper und tiefer Sümpfe. Dort ist auch der einsame, verlorene Wolf, der so traurig heult, weil er kein Rudel verloren hat, und für den Leo sich auch gern in einen Wiolf verwandeln würde, damit er nicht mehr einsam wäre.

Aber am schlimmsten wird es, wenn sie nach der gonmolischen Steppe nach Bisirien kommen: dort ist es eisig und kalt und dort lauert der feuerrote Fletschbär, der nur Kinder frisst. Als Schneeflocken entkommen sie ihm – Leo und Papa – bis endlich das rettende Bett erreicht ist, wo Leo sicher ist und jede Nacht fest schläft. Bis zu jener Nacht, in der Leo das Schmatzen hört, das keiner hören will: der Fletschbär kommt herein. Niemand hört Leo rufen, als sich der Fletschbär auf ihn stürzt. Niemand hört Leo? Doch, einer hört ihn und kommt … und bleibt.

Schöne Bilder von Katja Wehner zu einer fantastischen Geschichte von Hansjörg Schertenleib über kindliche Angst und die Kraft der Fantasie, die stärker sein kann als jede Furcht. Wunderbar zum Vorlesen am Tag und abends vor dem Schlafen, ist es geeignet für alle großen und kleinen Wolffreunde ab etwa vier Jahren – und für alle, die diesen Jungen dafür bewundern, sich NICHT vor küssenden Tanten zu fürchten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s