Startseite » Scheibenwelt » Musik » Jazz » Rio Bravo / Nighthawks

Rio Bravo / Nighthawks

Mit „Rio Bravo“ legt die 1998 gegründete deutsche NuJazz-Formation Nighthawks (benannt nach dem gleichnamigen Bild von Edward Hopper) ihr mittlerweile sechstes Studio-Album vor. Schon mit dem ersten Song fühlt man sich unmittelbar in den Westen Amerikas versetzt, schmeckt förmlich den Sand zwischen den Zähnen, sieht den Asphalt in der Hitze flimmern flimmern und die Tumbleweeds vom Wind getrieben über die Ebene rollen. Geführt von Reiner Winterschladens Trompete (oder Flügelhorn) und dem Bass Dal Martinos, treibt die Musik den geneigten Hörer vorwärts in einer wunderbaren Mischung aus Groove-Jazz, Rock, Dancefloor-Jazz und elektronischen Einflüssen.

Dabei bleibt der Ton trotz des „coolen“ Sounds stets warm in Verbindung mit der packenden, mitreissenden Musik, die einem ebenso schnell ins Hirn wie in Bauch und Beine fährt. Trotz der loungeartigen, eingängigen Klänge gleitet die Musik aber nie in Easy-Listening-Nierdungen ab, sondern fesselt einen stets mit ihrer musikalischen Finesse und komplexen, wunderbar filigranen Klangbildern. Eine wunderbare CD, die man sich gerne wieder und wieder auf die Ohrschnittstelle legt und nicht nur für den Genuß zu Hause, sondern auch für Hemdbügelstrecken und für längere Autofahrten – vorzugsweise im offenen 1962er Mercedes 280 SE auf der Deutschen Alpenstrasse.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s