Startseite » Bücher » Auf keinen Fall will ich ins All! / Nadia Budde

Auf keinen Fall will ich ins All! / Nadia Budde

Meine wilde Tante Anne möchte mal in die Savanne, und mein Onkel Hans-Marcel nach Alaska ins Hotel. (Zitat)

Alle wollen reisen und es kann gar nicht weit genug weggehen für die vielen schrägen Gestalten in diesem Buch: in die Steppe, nach Paris, zum Südpol, zum Mond oder gar ins Gestern oder ins Jahr Dreitausendeins. Und am Ende wollen Lutz und Lars mit dem Helden der Geschichte auch noch auf den Mars. Aber zum Glück „rät Papa ab, auf dem Mars ist Wasser knapp“. Und so geht es für alle am Ende doch zu Klaus, den der hat „das Meer direkt vorm Haus“ und man tummelt sich gemeinsam im Wasser und am Strand.

Was soll ich sagen als bekennender Fan von Nadia Budde (weitere, wenn auch nicht alle Bücher von ihr sind hier) und ihren schrägen, herrlich überspitzten Figuren, denen sie auch in diesem heiteren Buch über das wahrhaft naheliegende Glück wunderbar gereimte lustige Verse mit wechselnden Rhythmen mitgibt. Auch beim zweiten, dritten, xten Lesen entdeckt man zahllose liebevolle Details neu oder aufs Neue, sodass der Spaß an diesem Bilderbuch für 3-6 Jahre alte Kinde rund Junggebliebene (auch die 8jährigen Zwillinge hatten ihren Spaß daran) erfreulich frisch bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s