Startseite » Aktuelles über Jargsblog » 5 Jahre Jargsblog » Machi Koro – Bau dir deine Stadt

Machi Koro – Bau dir deine Stadt

Aus Japan kommt das schön und ästhetisch aufgemachte Karten- und Würfelspiel „Machi Koro“: Ziel des Spiels ist es, eine eigene Stadt zu bauen mit Cafes, Bauernhöfen, Fabriken, Märkten, Bahnhöfen, Elektrizitätswerken und mehr, die man schliesslich auch noch mit vier Großprojekten wie einem Stadion oder einem Fernsehturm aufpeppen kann. Mit Startkapital und einem Grundstock an Karten geht es los.

Für die Gebäude- und Infrastrukturkarten, die man gekauft hat, erhält man unter Umständen beim Würfeln und der entsprechenden Augenzahl Geld von der Bank oder von Mitspielern – oder verliert es als gerade aktiver Spieler an andere. Manche Kartenkombinationen zählen doppelt – wenn man zum Beispiel Wälder und Holzindustrie gebaut hat. Wer als erstes alle drei möglichen Großprojekte gebaut hat, gewinnt.

Der Glücksfaktor bei Machi Koro ist hoch – aber dennoch gibt es strategische Elemente, die zu beachten lohnt. Wir haben Machi Koro sowohl zu zweit als auch zu dritt gespielt. Es ist sehr kurzweilig, nach der Einspielphase auch schnell und macht einfach Spaß – vor allem, wenn man es mit mehr als zwei Spielern spielt. Nichts für einen ganzen Abend – aber auf jeden Fall etwas für die rasche Spielestunde zwischendurch. Ab acht Jahren – und zwillingsgetestet (der männliche Zwilling liebt es).

Advertisements

9 Kommentare zu “Machi Koro – Bau dir deine Stadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s