Startseite » Zitat am Freitag » Zitat am Freitag: Kafka über das Bücherlesen

Zitat am Freitag: Kafka über das Bücherlesen

Ich glaube, man sollte überhaupt nur noch solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen. Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch? […] Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.

Franz Kafka, deutschsprachiger Schriftsteller (1883-1924)

Quelle: Brief an Oskar Pollak, 27. Januar 1904, in: Franz Kafka: Briefe 1902-1924. S. Fischer Verlag. Lizenzausgabe für Europa von Schocken Books New York 1958, S. 27. Zitiert nach Wikiquote (Aufruf am 27.2.2015 um 08:52 Uhr)

Advertisements

19 Kommentare zu “Zitat am Freitag: Kafka über das Bücherlesen

  1. Pingback: Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 87 – Franz Kafka | Susanne Haun

  2. Danke für deinen Beitrag. Möchte zwei andere Schriftsteller zitieren, die von SchriftstellerInnen ganz etwas anderes verlangen: Viktor Frankl: „Wenn der Schriftsteller nicht fähig ist, den Leser gegen Verzweiflung zu immunisieren, dann soll er es doch wenigstens unterlassen, ihn mit Verzweiflung noch zu infizieren.“ Und Cioran meint lakonisch: „Schreiben für Gladiatoren!“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s