Startseite » Zitat am Freitag » Zitat am Freitag: Weber über Sehnsucht und Fremdheit

Zitat am Freitag: Weber über Sehnsucht und Fremdheit

„Das dritte Gesetz der Sehnsucht lautet: Nur im Spiegel anderen Lebens können wir uns selbst verstehen. Wir brauchen den Blick des Allerfremdesten.“ –

Andreas Weber, deutscher Biologe und Philosoph (*1967)

Quelle: Alles fühlt : Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften. – Berlin : Berlin Verlag, 2007 ISBN 3-8270-0670-8 – Seite 34. – Zitiert nach Wikipedia, Aufruf am 17.9.2015, 19:30 Uhr

Bildquelle: Wikimedia Commons, Aufruf am 18.09.2015 um 12:00 Uhr, GNU Free Documentation License
Author & Source: Andreas Weber, 2009

8 thoughts on “Zitat am Freitag: Weber über Sehnsucht und Fremdheit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s