Startseite » Bücher » Der Tod auf dem Apfelbaum / Kathrin Schärer

Der Tod auf dem Apfelbaum / Kathrin Schärer

Der Fuchs will nicht sterben, obwohl er und seine Frau schon alt geworden sind und alles beschwerlicher ist. Als er von einem Zauberwiesel einen Wunsch geschenkt bekommt, wünscht er sich, dass alle auf dem Apfelbaum kleben bleiben mögen, die ihm seine Äpfel klauen wollen. Zwar befreit er sie wieder, aber der Zauber wirkt. Als dann plötzlich der Tod vor ihm steht, locht der alte Fuchs ihn auf den Apfelbaum und frohlockt – denn jetzt kann er nicht mehr sterben.

Doch seine Freude währt nicht lange, denn er hat nur seinen eigenen Tod gebannt. Nach und nach und beginnend mit seiner Frau, sterben alle weg, die er einst geliebt hat. Am Ende, als ihm alles weh tut, erkennt der Fuchs seinen Fehler und befreit Tod von seinem Apfelbaum. Gemeinsam verspeisen sie einen der Äpfel und …

Kathrin Schärer gehört zu meinen Lieblingsillustratorinnen. Mit „Der Tod auf dem Apfelbaum“ hat sie ein zartes, behutsam und warmherzig erzähltes und wunderschön illustriertes Buch über den Tod vorgelegt und die Frage, ob und warum er zum Leben dazugehört. Der Tod kommt bei ihr in Gestalt eines weißen Fuchses daher, der am Ende für den altersmüden Fuchs zum Freund wird, nachdem dieser erkannt hat, dass es kein Glück ist, auch seine Kinder zu überleben und dabei immer älter und schwächer zu werden. Ein zartes, feines Buch über Sterben und Tod für kleine und große Leute ab vier Jahren.

Advertisements

6 Kommentare zu “Der Tod auf dem Apfelbaum / Kathrin Schärer

  1. Pingback: [Die Sonntagsleserin] Juni 2016 | Phantásienreisen

  2. Lieber Jarg,
    da sind wir uns mal wieder einig!
    „Der Tod auf dem Apfelbaum“ ist ein Bilderbuch, das zu Herzen geht und tief berührt. Es ist von einer sanftmütigen Intensität und ruhigen Klarheit, die leise lächelnd dem natürlichen Kreislauf von Leben und Tod die Ehre gibt.

    Falls Du einen Blick in meine Rezension werfen magst:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/03/20/der-tod-auf-dem-apfelbaum/

    Das ganz neue Bilderbuch „Rigo und Rosa“ von Kathrin Schärer und Lorenz Pauli ist übrigens auch sehr gelungen. Im Laufe des Monats wird meine Besprechung publiziert…

    Harmonische Grüße von Ulrike 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s