Startseite » Bücher » Tod einer Königin: Warum sterben Bienen wie die Fliegen? / Joana Kelén

Tod einer Königin: Warum sterben Bienen wie die Fliegen? / Joana Kelén

In den letzten Jahren sind die Bienen und ihre Bedeutung für Natur und Landwirtschaft zunehmend zum Thema geworden. Filme wie „More than honey“ und eine Reihe bemerkenswerter Bücher haben dazu beigetragen, dass Bienen heute nicht mehr nur als Honigproduzenten, sondern mit ihren verschiedenen Arten auch als bestäubende Insekten wahrgenommen werden, deren wichtige Bedeutung für einen Großteil der Nutzpflanzen lange unterschätzt wurde.

„Tod einer Königin“ setzt den Fokus ganz auf die Honigbiene. Dabei zeichnet sich das Buch durch eine bemerkenswerte grafische Ausstattung aus: hervorragende Grafiken verdeutlichen nicht nur den Körperbau der Biene, sondern illustrieren anschaulich sämtliche Fakten rund um das Leben und die Bedeutung dieser faszinierenden Tiere.

Nach einer Einführung in die Biologie der Tiere, die von Anatomie, Fortpflanzung und Ernährung bis hin zum Alltag im Bienenstock reicht, widmet sich Kelén dem Bienentanz als Sprache der Bienen, den verschiedenen Substanzen vom Honig bis zum.Wachs, die Bienen herstellen und verfolgt dann ein typisches Bienenjahr.

Danach widmet sie sich den vielfältigen Gründen für das Bienensterben, beleuchtet dabei kritisch die Rolle der industrialisierten Landwirtschaft und zeigt mögliche Folgen auf für die Umwelt, aber auch für die Ernährung des Menschen. Am Ende stellt sie dar, was getan werden müsste, um dem Bienensterben entgegen zu wirken und weist dabei auch dem Verbraucher eine nicht unwesentliche Rolle zu.

Ein hervorragend gemachtes Buch, das sich mit knappen Texten und hervorragenden Illustrationen seinem Thema widmet und einen schnellen, informativen Zugang zu der faszinierenden Welt der Bienen bietet.

Advertisements

7 Kommentare zu “Tod einer Königin: Warum sterben Bienen wie die Fliegen? / Joana Kelén

  1. Hallo Bienenfreunde! Schaut doch mal auf meinem Blog honigsuess.com vorbei, dort findet ihr viele tolle Tipps rund um Bienen, Imkern und Honig. Freue mich auf euren Besuch! LG Marlies

    Gefällt mir

  2. Lieber Jarg,
    da sprichst Du ein überlebenswichtiges Thema an.
    Ich habe seit einigen Jahren fast nur noch Trachtpflanzen im Garten und auf meinem Balkon, damit die Bienen und Hummeln sich laben können. Selbstverständlich ist mein Garten sowieso total bio, aber wie gesagt, bei der Nektarblütenpracht konnte ich noch nachbessern. Jetzt fehlt bloß noch ein Insektenhotel …
    Ich habe noch einen Bienen-Romantip zum Bienen-Sachbuch.
    Kennst Du schon „Die Bienen“ von Laline Paull?

    „Die Bienen“ ist ein faszinierender, speziesübergreifender erzählerischer Annäherungsversuch an die komplexe Lebensform eines Bienenschwarms, übersetzt in menschliche Gefühlskategorien: Spannend, voller Lebensgefahren und tapferer Kämpfe wie ein Abenteuerroman, komplexe, beziehungsdynamische Verhältnisse wie in einer Familiengeschichte, berührend, gefühlvoll und sinnlich wie eine Liebesgeschichte und dabei betörend-duftbetont und auch mit einigen Prisen Humor bestäubt.

    Hier folgt der Link zur vollständigen Rezension:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/05/16/die-bienen/

    Summsummende Grüße von Ulrike 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Ulrike,
      danke für den Tipp, den ich hier gerne verlinke. Ich sehe gerade, dass die Bibliothek meines Vertrauens das als eBook UND normales Buch hat.
      Bienentracht für den Balkon wäre auch nochmal was – sofern zwischen meine fünf Klematis noch Platz zu finden ist. Ein kleines Insektenhotelchen (Baumscheibe mit Löchern) haben wir immerhin schon.
      Möge Dein Wochenende golden wie klarer Honig schimmern!
      Bssssssummmmmmmm!
      Jarg

      Gefällt 1 Person

      • Danke, lieber Jarg,
        für Deine positive Resonanz auf meinen Buchhinweis.
        Ich kann für den Balkon KORNBLUMEN empfehlen, die sind bei mir SEHR beliebt und vielbesummt und sie sehen sehr schön aus. Ich habe einst eine Tüte Biosamen ausgesäht und ernte nun jährlich selber neue Samen und kann sogar welche abgeben…
        Mögest Du ein blütenreiches Wochenende genießen!
        Herzlich Ulrike 🙂

        Gefällt mir

      • Kornblumen sind eine gute Idee. Am liebsten hätte ich ja auch einen Bienenkasten auf dem Balkon, seitdem ich auf der Landesgartenschau 2016 in Öhringen so einen gesehen habe (nannte sich passenderweise Hamburger Bienenkiste). Faszinierende Tiere.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s