Startseite » Bücher » 99 Werkzeuge, die Sie nicht mehr aus der Hand legen wollen / Ulrich Wolf

99 Werkzeuge, die Sie nicht mehr aus der Hand legen wollen / Ulrich Wolf

Japansägen hat ja vermutlich mittlerweile jeder ausser mir, der ich immerhin unter anderem einen Engländer (Rollgabelschlüssel), eine Heissklebepistole, einen hochwertigen Akku-Bohrschrauber und eine unverwüstliche, drei Jahrzehnte alte Bohrmaschine besitze. Aber es gibt auch eine ganze Reihe nützlicher Werkzeuge, von denen vermutlich viele, die nicht täglich Baumärkte und Werkzeughandel besuchen, noch nie etwas gehört haben.

Aber haben Sie schon mal von einem Innen-Eckspachtel gehört, einer tapetenmordenden Igel-Walze, der gemeinen Treppenspinne, dem Zapfenschneider, der holländischen Schuffel, Schweifhobel oder der schweizerischen Pendelhacke. Ich bin zwar kein passionierter Heimwerker, obwohl ich durchaus kleine Reparaturen hinbekomme: dennoch faszinieren mich solche Bücher, weil sie findige Lösungen für Probleme zeigen, auf deren Existenz ich mangels entsprechender Erfahrung nicht im Traum gekommen wäre. Werkzeuge zum Schrauben, Bohren, Stemmen, Verbinden sind hier versammelt und werden auf jeweils ein bis zwei Seiten vorgestellt.

Das vorliegende Buch kann man vermutlich mit Fug und Recht als Zusammenstellung der nützlichsten Heimfrickler-Utensilien bezechnen. Auch wenn viele Markennamen fallen, zeichnet sich die Zusammenstellung doch durch fundierte Informationen, angereichert mit einigem Humor aus. Nützlich dem einer zur Komplettierung der Werkstattaustattung, ist er für andere wie etwa mich ein faszinierender Katalog teilweise exotischer Werkzeuge und ihrer Anwendungsgebiete. Meine Ehrfurcht vor guten Handwerkern, denen ich gerne bei der Arbeit zusehe, ist ja eh schon hoch: hier wächst der Respekt vor den Entwicklern nützlicher Gerätschaften, die zum Teil nur für eine einzige Sache verwendbar sind – dafür aber richtig gut.

Am liebsten aber ist mir neben der klassischen Handbohrmaschine (hatte als Kind mal eine) der Maul-Ringratschenschlüssel, nach dem man allein schon aufgrund seiner bemerkenswerten Namenskomposition öfter mal fragen sollte. Ein empfehlenswertes Buch also nicht nur für den Heimfrickler, sondern jeden, der sich für Technik und Handwerk interessiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s