Neues von vorgestern : die ganze Geschichte der alltäglichen Dinge / Greg Jenner

Wie üblich bei uns Menschen bilden wir uns ja ungeheuer viel ein auf unsere Gegenwart und schauen gerne abschätzig auf vergangene Zeiten. Schliesslich schlafen wir in einem eigenen Bett, haben eine Toilette mit Spülung, einen Wecker, ausgefeilte Frühstücksgewohnheiten, eine warme Dusche und ein Haustier, netzwerken munter mit unseren Freunden und Bekannten, kleiden uns aufwändig und geben Partys, nach denen wir uns ausgiebig die Zähne putzen – bevor es wieder ins Bett geht. Bei genauerer Betrachtung mag zwar die Art der Ausführung alltäglicher Gewohnheiten sehr modern sein. Tatsächlich aber gehören viele Abläufe, die unseren Tag gliedern, schon sehr lange zum Menschsein dazu und haben sich lediglich technisch den jeweiligen Zeitläuften angepasst.

Greg Jenner, ein britischer Historiker und Comedian, führt uns am Beispiel eines typischen zeitgenössischen Samstages durch die Geschichte ganz alltäglicher Gegenstände und Gewohnheiten und weist auf ausgesprochen humorvolle Weise nach, dass grundlegende Gewohnheiten und Bedürfnisse des Menschen schon immer Weiterlesen

Izmirübel : Das Buch zur Tüte / Gerd Otto-Rieke


Dieses mittlerweile vergriffene und in Fachkreisen hochgehandelte Buch füllte seinerzeit eine echte Lücke: denn mit „Izmirübel“ legte Otto-Rieke die erste und damals längst überfällige, kurzgefasste Kulturgeschichte der Spucktüte vor. Überzeugend führt er den Nachweis, dass sich die Weiterlesen

Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge / Bill Bryson

null
Auch der sich als gebildet empfindende Mensch fragt sich ja gelegentlich, warum eigentlich die Gabel üblicherweise vier Zinken hat, seit wann wir Spülbecken ij den Küchen haben (noch nicht sehr lange) und welchen Einfluss der Londoner Kristallpalast der legendären Weltausstellung von 1851 für die Verbreitung des Wasserklosetts moderner Bauart hatte. Bill Bryson gibt in seinem, im englischen Original treffender mit „A Short History of private Life“ betitelten Buch Antworten auf viele solcher Fragen – und liefert Antworten auf Fragen, die man sich im Zusammenhang mit dem privaten menschlichen Alltag zu Hause vielleicht noch nie gestellt hat. In seinem über 600 Seiten umfassenden, mit einer unglaublich Weiterlesen

Die Ordnung der Dinge : Im Reich der Elemente/ Sam Kean

null
Um Chemie machen ja viele einen großen Bogen, oft, weil sie in der Schule nicht gerade spannend und vor allem sehr abstrakt vermittelt wurde. Sam Kean zeigt ganz ohne Formeln, dass die Chemie der Elemente ungemein spannend ist. In „Die Ordnung der Dinge“ erklärt er uns, woraus die Welt aufgebaut ist – und er fängt buchstäblich elementar, nämlich beim Periodensystem der Elemente.
Wo der unbedarfte Laie nur Kästchen, kryptische Buchstaben und Zahlen sieht, zeigt uns Weiterlesen

Glonegger, Erwin: Das Spiele-Buch : Brett- und Legespiele aus aller Welt ; Herkunft, Regeln und Geschichte

null
Eigentlich müssten wir in Deutschland wissen, was Pachisi ist, und auch unter Ludus Duodecim Scriptorum und Mehen müssten wir uns ewas vorstellen können. Aber wer weiss schon, dass Pachisi ein sehr viel komplexerer indischewr Vorläufer unseres Weiterlesen

Die Insel : eine Welt für sich / Thurston Clarke

null

Die Insel als Fluchtpunkt, als Rettung, als Paradies, als gesetzloser Ort fern der Zivilisation. Die karge, sturmumtoste Insel, die tropische Insel mit weissem Strand. Stätte der Einsamkeit und der Einkehr, der Romantik und des Wahns. Inseln in Homers „Odyssee“ und in Defoes „Robinson Crusoe“. Vielfältig ist das Bild, der Traum von der Insel im Weiterlesen

Ein teuflisches Zeug : auf abenteuerlicher Reise durch die Geschichte des Kaffees / Stewart Lee Allen

null

Stewart Allen will endlich die zweite Tasse Kaffee in Äthiopien trinken. Nach der ersten Tasse Kaffee musste er leider vor zehn Jahren nach kurzem Aufenthalt wieder ausreisen. Doch jetzt ist er wieder da – und beginnt von hier aus eine abenteuerliche Reise auf den Spuren des Kaffees, seiner Geschichte, seines Anbau und seiner Zubereitung, seines Siegeszuges und seines Niedergangs. Von Nairobi, Sana’a über Kalkutta, Istanbul, Wien und Paris führt ihn Weiterlesen